Link zur Startseite
Kopfgrafik

Parodontologie

Laut einer aktuellen, wissenschaftlich abgesicherten Mundgesundheitsstudie leiden bereits 74 Prozent aller Deutschen im Alter zwischen Mitte 30 und Mitte 40 an einer mittelschweren bzw. schweren Erkrankung des Zahnhalteapparates (Parodontitis). Mit zunehmendem Alter steigt der Anteil sogar noch.


Folge ist in späteren Jahren durch den Abbau des Kieferknochens die Zahnlockerung oder aber der Zahnverlust. Unser Ziel ist es, solche Risiken frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, um die Zähne unserer Patienten ein Leben lang gesund und stabil zu erhalten und einen aufgetretenen Knochenverlust frühzeitig zu stoppen.